Tagung Internationale EIE-Fachtagung

Die EFPS veranstaltet alle zwei Jahre (gerade Jahre) eine Internationale EIE-Fachtagung in deutscher Sprache. Die nächste Fachtagung findet am 24. und 25. September 2020  im Ringhotel Krone in Schnetzenhausen, oberhalb von Friedrichshafen am Bodensee, statt.

Aufgrund der COVID-19 Epidemie wird die Fachtagung sowohl als Präsenzveranstaltung und als Videoübertragung stattfinden. Eine gesundheitliche Gefährdung von Teilnehmern oder Referenten soll unter Beachtung der rechtlichen Vorgaben des Tagungsortes in jedem Falle verhindert werden. Der Veranstalter behalt sich ausdrücklich vor, ab der Höchstkapazität die Interessenten auf die Videokonferenz zu verweisen.

Bei Teilnahme an der Videotagung wird die Preisgestaltung hierfür angepasst werden.

Es wird wieder ein direkt beim Hotel abrufbares Zimmerkontingent geben, das Interessenten direkt beim Hotel in Anspruch nehmen und selbständig buchen können. Die Kontaktdaten fürs Hotel:

Ringhotel Krone Schnetzenhausen

Untere Mühlbachstraße 1

D-88045 Friedrichshafen

Tel.: + 49 7541 408 0

Fax: 49 7541 436 01

Email: info@ringhotel-krone.de

 

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Konzept der Fachtagung

Die Tagung läuft von Donnerstag Mittag bis Freitag. Sie beginnt am Donnerstag um 13:00 Uhr. Am Donnerstag werden 3 bis 4 Vorträgen (abhängig von der Vortragslänge) mit Fragezeit gehalten.

Die Vorträge der EIE-Fachtagung werden Freitag von ca. 09:00 bis ca. 12:00 Uhr durch einen praktische Präsentation mit Diskussion komplettiert. Der avisierte Besuch bei der Firma Winterhalter muss leider wegen der Pandemie vorsorglich abgesagt werden. Der Firmenbesuch wird 2022 nachgeholt.

Die Tagung endet nach dem Praxisvortrag.

Zum Abschluss des ersten Tages wird ein gemeinsames Abendessen zur Kontaktanbahnung und Vernetzung mit anderen europäischen EIEs im Rahmen der Tagung angeboten (im Tagungspreis enthalten).

Während der Tagung ist am Donnerstag für Tagungsgetränke (Softdrinks, Kaffee, Tee) und kleine Speisen gesorgt. Anschließend folgt das gemeinsame Abendessen, zu dem alle TagungsteilnehmerInnen herzlich eingeladen sind (im Tagungspreis enthalten).

Mit der Buchung und Teilnahme an der EIE-Fachtagung (ohne Workshop) wird automatisch die Mitgliedschaft im European Institute of Industrial Engineers (EIIE, Sitz Schweiz) für weitere zwei Jahre verlängert (im Tagungspreis bereits enthalten)!

Programm der Fachtagung 2020

Hier finden Sie ab Juli 2020 alle Informationen zum Ablauf und den Programmpunkten.
Bei Fragen stehen wir Ihnen diese gerne auch nach Abruf gerne per Mail: info@aeie.academy zur Verfügung.

Dies ist eine öffentliche Tagung, so dass auch Nicht-EIEs daran teilnehmen können! Der Preis für die EIE-Fachtagung ist für alle Teilnehmer gleich.

13. Internationale EIE-Fachtagung, Lindau

Ort: Ringhotel Krone, Friedrichshafen, Ortsteil Schnetzenhausen (am Hang oberhalb von Friedrichshafen mit Seeblick)
Termin: 24.09. und 25.09.2020
Beginn: 24.09.2020, ab 13:00 Uhr
Veranstalter: European Federation of Productivity Services efps, Foundation of the Institute of European Industrial Engineers EIIE, MTM-Austria, Academy of European Industrial Engineers e.V. Deutschland, SwissMTM

 

Das Motto der 13. Internationale EIE-Fachtagung Das Motto der Tagung lautet: 

European Industrial Engineers gestalten den digitalen Unternehmenswandel


Die Fachtagung beginnt am Donnerstag mit dem Einlass von 12:30 bis 13:00 Uhr. Der Tag wird gegen 20:15 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen abgeschlossen, zu dem alle TeilnehmerInnen eingeladen sind. Ein Schlussvortrag erfolgt am Freitag.

 

 

Ablauf der Fachtagung:
Die eigentliche EIE-Fachtagung beginnt am 24.09.2020 um 13:00 mit der Begrüßung. Es folgen vier Vorträge mit ca. 45 Minuten Dauer und ca. 15 Minuten Fragezeit. Für Pausenverpflegung ist gesorgt. Der 24.09.2020 endet mit dem gemeinsamen Abendessen um ca. 20:15 Uhr (geplant).

Vorträge/Vortragende/Thema mit Beschreibung:

Vortrag 1: Olaf Eisele, ifaa, Düsseldorf: Ganzheitliches Produktivitätsmanagement in der Industrie 4.0 – Handlungsleitfaden für ein New Industrial Engineering

Im Beitrag werden die Anforderungen an ganzheitliches Produktivitätsmanagement in der Industrie 4.0 dargestellt.  Zudem wird gezeigt, wie die Produktivität bei der Digitalisierung und Einführung von Industrie 4.0 in Unternehmen systematisch entwickelt werden kann. Die Ausführungen enthalten Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt TransWork, das von Experten verschiedener Unternehmen unter Moderation des Instituts für angewandte Arbeitswissenschaft (ifaa) entstand.

Vortrag 2: Gunar Ernis, Fraunhofer Künstliche Intelligenz: KI-Strategien in der Industrie

Neben einem kurzen Überblick über die aktuellen Methoden des Maschinellen Lernens und deren Anwendung im industriellen Kontext anhand konkreter Projektbeispiele wird ein toolunterstütztes Vorgehensmodell zur Implementierung von KI-Fragestellungen in der Produktion (ML4P) präsentiert. Die Umsetzung des Modells wird anhand von Anwendungsbeispielen aus dem Umfeld verschiedener Fraunhofer-Institute verdeutlicht.

Vortrag 3: Heike Bauseler und Markus Blümle: Führungskräfte und Mitarbeiter - benötigt unsere Belegschaft im Zeitalter von Industrie 4,0 andere Kompetenzen?     - Erfahrungsberichte aus 5 unterschiedlichen Unternehmen -

Notwendigkeit und Prozess der Einführung eines Kompetenzmanagements am Beispiel von 5 international agierenden Unternehmens- gruppen. Im Rahmen dieses Prozesses wird u.a die Frage untersucht, ob Führungskräfte und Mitarbeiter aufgrund der sich rasant veränderten Rahmenbedingungen andere Kompetenzen benötigen. Oder sind es "nur" die geänderten Rahmenbedingungen der Digitalisierung? Kommen künftig der Bedeutung von Motivation und Werten in der Unternehmens- und Organisationsentwicklung ein noch höherer Stellenwert für die Kompetenzentwicklung zu? Ist Veränderungsbereitschaft auch schon eine Kompetenz? Diese und weitere Fragestellungen werden im Prozess der Gestaltung eines Kompetenzmanagement-systems gestreift, beleuchtet und diskutiert.

Vortrag 4: Dr. Ernst Bartels, ZF Business Services Schweinfurt: Thema wird noch abgestimmt (Richtung: Einführung Industrie 4.0 praktisch).

Am 25.09.2020 wird wegen der Pandemie statt der üblichen Firmenbesichtigung (der avisierte Besuch bei der Firma Winterhalter muss leider wegen der Pandemie vorsorglich abgesagt werden. Der Firmenbesuch wird 2022 nachgeholt) ein Praxisvortrag als Vortrag/Workshop stattfinden. Referent Dr. Bartels

Buchung und Preise:
Buchungen können mit dem Buchungsformular auf der Website oder per Email erfolgen. Anmeldungen sind grundsätzlich nur bis 01.09.2020 möglich. Die Zulassung zur Teilnahme an der Fachtagung hängt von der pünktlichen (d.h.: termingerecht vor Tagungsbeginn) Leistung der Zahlung (effektiver Zahlungseingang!) ab. Bei verspätetem Zahlungseingang sind Zuschläge zu bezahlen:

Schuldner Firmen: ab 22.09.2020 müssen 50 EUR Verzugsgebühr berücksichtigen werden (gezahlt werden).

Schuldner Privatpersonen: ab 22.09.2020 müssen 30 EUR Verzugsgebühr berücksichtigen werden (gezahlt werden).

 

Teilnahme Fachtagung Donnerstag und Freitag: 319,- €.

Teihnehmer an der Videokonferenz zahlen ermäßigt 270,- EUR.

EIE-Absolventen aus 2020 zahlen 269,- EUR.

 


Workshop (fakultativ*): diesmal nicht geplant          (erhöhter Preis für Nicht-EIEs)

Tagungsverpflegung ab Donnerstag, 13 Uhr sowie Freitag Vormittag und das Abendessen Donnerstag sind im Tagungspreis enthalten.



Rücktritt/Stornierung:
Der Rücktritt von der Teilnahme ist kostenfrei bis 01.09.2020 möglich. 
Bei späterem Rücktritt bis 20.09.2020 sind Stornokosten von 40% fällig. Bei Rücktritt danach sind 80% des Gesamtpreises fällig.

 

Hotel/Unterkunft:
Für Interessenten ist ein Abrufkontingent von 10 Zimmern im Ringhotel Krone reserviert. Auch nach dem Buchungsschluss sind Zimmer laut Hotelauskunft höchst wahrscheinlich noch verfügbar. Die Preise liegen bei ca. 105 EUR für Einzelzimmer je Übernachtung (inklusive Frühstück Parken, WLAN und Schwimmbad). Doppelzimmer sind gegen Mehrpreis (ca. 170 EUR) auch verfügbar.

Andere Hotelalternativen finden sich unter: friedrichshafen.de/tourismus/uebernachten oder lindau.tourismus.de